Chike

Das Schwergewicht für leichte Lastenräder

Ein kleines, wendiges Lastenrad für die Stadt? Chike aus Köln ist der erste Hersteller, der diese Idee umgesetzt hat. Mit großem Erfolg. Gegründet 2013, setzt bereits der Firmennamen ein deutliches Zeichen: Chike fügt sich aus den englischen Wörtern „children“ und „bike“ zusammen. Tatsächlich eignen sich die Räder aufgrund ihrer hohen Sicherheit aber nicht nur zum Transport von Kindern, sondern generell für Lasten von bis zu 200 Kilo. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit brachte das Start-up das erste Modell an den Start: ein Lastenrad, das mit E-System nur sechs Kilo wiegt und wahrhaftig als Alternative zum Auto taugt – dank einer Sicherheitskabine, die Platz für zwei Kinder bietet, und optionalen Transportboxen mit Clipsystem.

Der Clou: Trotz seines enormen Stauraums passt das Chike immer noch durch eine Standardtür. Obwohl es mit drei Rädern ausgestattet ist, fährt es sich sportlich wie ein normales Fahrrad. Denn eine feine Federung gleicht Erschütterungen durch schlechte Wege aus. Hydraulische Scheibenbremsen sorgen auch im Berufsverkehr für verlässliche Sicherheit. Das fast wartungsfreie Neigefahrwerk lässt sich beim Beladen bequem blockieren. Mit diesen Innovationen ließen die Auszeichnungen nicht auf sich warten. So erhielt das Chike e-cargo den Award „International Cargobike of the Year 2021“ in der Kategorie „Light Cargobikes“.

verkauf@fahrrad-beilken.de
Termin vereinbaren
zur Facebook-Seite